Das größte Problem, das ich hatte

Es fing schon früher an. Mädchen müssen sich schön fühlen / sich wohl fühlen. Aber wie ist es, wenn diese Option überhaupt gar nicht in Frage kommt? Was ist wenn ein Mädchen nicht gerade Komplexe hat, aber nicht mit sich zu frieden ist? Was ist... wenn sich das Mädchen eventuell sogar zu recht schämt? Diese Fragen schwirrten so oft in meinem Kopf herum und tun es immer noch. Man guckt in den Spiegel, betrachtet erst sein Gesicht und daraufhin seinen Körper. Diese Worte "Ich bin unzufrieden mit mir selbst!", geben einem den ersten Schub in die richtige Richtung. Allerdings kann es auch vollkommen nach hinten losgehen. Was ist, wenn das Mädchen dadurch nur noch deprimierter wird? Wie in meinem Falle. Ein Schnitt hier und ein Schnitt dort und schon ist alles wunderbar? Ich denke nicht. Das habe ich erst eingestehen können, nachdem alles schon zu spät war und die Narben blieben. Plötzlich hatte ich Erinnerungen. Erinnerungen, die scherzen. Dieser Moment, wenn man an der vernarbten Stelle die Haut langzieht und weiße Linien entstehen. Es ist kein gutes Gefühl und ich wünschte mir daraufhin, es niemals getan zu haben. Die Geschichte ging noch weiter. Ich habe Ängste entwickelt. Ängste, die ich nur schwer bekämpfen konnte. Ich denke aber, dass ich nicht ganz allein daran Schuld war. Freunde, die einen fett und hässlich nennen, sind keine echten Freunde. Hinterrücks lästern. Super Idee. So ging es noch weiter hinab. Mehr Schnitte entstanden, die Selbstmordgedanken wurden lauter und der Schrei nach Hilfe leiser. Ich wollte keine Hilfe und die will ich auch jetzt nicht. Ich habe erkannt, dass wenn ich etwas daran ändern möchte, dass ich unzufrieden bin, ich das alleine bewältigen muss. Andere sehen das vielleicht komplett anders, aber ich habe darauf gelernt. So etwas wird positiv von den Menschen aufgenommen. Das soll aber nicht heißen, dass die Meinung der anderen wichtig ist. Nein, es geht nur um dich. DU musst zufrieden sein! DU musst den Willen haben es zu ändern! Und DU musst mit dem Gejammere aufhören! Es nützt dir nichts. Also schwing deinen Arsch hoch und änder dich. Oder belasse es dabei und vergeude deine Zeit mit dem im Mitleid Baden. Ich habe zu mir selbst gefunden und wenn ich das konnte, kann das auch jeder andere.

27.5.15 21:49

Letzte Einträge: Eine kleine Ermutigung, Vergeben/Vergessen/Verzeihen können?, Probleme: Mobbing?

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen